Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Du hast Spaß ...

  • anderen Menschen zu helfen
  • deine Freizeit in einer tollen Gemeinschaft am und im Wasser zu verbringen Interessiert?

Melde Dich bei uns!

 

Wir bieten ...

  • Einsatzdienste mit vielen Einsätzen und Aufträgen
  • eine sinnvolle ehrenamtliche Tätigkeit
  • Ausbildung zum Bootsführer, Einsatztaucher, Ausbilder, ...
  • eine tolle Gemeinschaft

 

Wir suchen dich ...

  • wenn Du gerne schwimmst
  • wenn Du Interesse hast am
    • Wasserrettungsdienst
    • Schwimm- oder Rettungsschwimmausbildung
    • einer ehrenamtlichen Tätigkeit
  • und eine sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung suchst.

Wasserrettungsdienst

Die DLRG Ortsgruppe Höxter sorgt für Sicherheit am, im und auf dem Wasser. So leisteten die ehrenamtlichen RettungsschwimmerInnen in den vergangenen Jahren viele Stunden Wasserrettungsdienst an unseren Wachrevieren. Neben unseren festen Wachgebieten sind wir auch bei verschiedenen Veranstaltungen rund ums Wasser aktiv.

Der Rettungsschwimmschein Silber ist die Voraussetzung für die Teilnahme am Wasserrettungsdienst. Der Einsatz im Wasserrettungsdienst stellt hohe Anforderungen an die Rettungsschwimmer, die über die normalen Fähigkeiten der Rettungsschwimmausbildung hinausgehen. Deshalb wurden eine Reihe von Lehrgängen und Prüfungen entwickelt, die zur Vorbereitung auf die Tätigkeit im Wasserrettungsdienst dienen und die Basis für weitergehende Ausbildungen sind.

Der Einsatz im Wasserrettungsdienst ist bereits nach Abschluß der Basisausbildung (Rettungsschwimmkurs) möglich.

Basisausbildung

  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Erste-Hilfe-Ausbildung

Aufbauausbildung

  • Deutsches Schnorcheltauchabzeichen
  • Sanitätsausbildung A
  • Sprechfunkzeugnis der DLRG


Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an folgenden Ausbildungsseminaren

  • Einführungsveranstaltung Wasserrettungsdienst (WRD)
  • Einführung und Organisation WRD
  • Besondere Gegebenheiten im WRD
  • Grundlagen der Einsatzlehre
  • Revierkunde (Örtliche Gegebenheiten)
  • Seemannschaft und praktische Ausbildung
  • Rettungsschwimmpraxis
  • Betreutes Praktikum

 

Was bedeutet Wasserrettung?

Der Begriff Wasserrettung meint grundsätzlich alle Hilfsmaßnahmen bei Notfällen am und im Wasser, also bei Bade-, Boots- und Eisunfällen. Die Rettung von Personen und Tieren erfolgt an und in stehenden sowie fließenden Gewässern - auch im Winter bei Eis.

In Deutschland übernimmt meist die DLRG den Wasserrettungsdienst (kurz WRD), lokal sind teilweise auch die anderen Hilfsorganisationen beteiligt. Die Einsatzkräfte der jeweiligen Wasserrettungsorganisation werden hierzulande sowohl an Flüssen und Binnenseen als auch an der Küste der Nord- und Ostsee eingesetzt.

Welche Aufgabe hat der Wasserrettungsdienst?

In erster Linie hat der Wasserrettungsdienst die Aufgabe, Mensch und Tier im Notfall aus der Wassergefahr zu retten. Die Einsatzkräfte beziehungsweise Rettungsschwimmer und Wasserretter wachen an verschiedenen Einsatzorten über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern. Sie übernehmen ebenfalls Erste-Hilfe-Maßnahmen, die in unmittelbarer Nähe zum Wasser notwendig sind.

Um die jeweiligen Hilfsmaßnahmen erfolgreich durchführen zu können, zählt auch die Organisation und Koordinierung von ausgebildeten Einsatzkräften und wichtigem Einsatzmaterial zur Aufgabe des Wasserrettungsdienstes.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing